FÜR MENSCHEN IN 

ALLEN LEBENSLAGEN

Shiatsu ist vielseitig anwendbar. Menschen, die unter Stress, Ruhelosigkeit und Schlafstörungen leiden, finden bei Shiatsu eine Tiefenentspannung. Der Körper lernt abzuschalten und kann sich mit der Zeit mehr und mehr regenerieren. Wenn angebracht, wird die Shiatsu Behandlung mit der Schröpfmassage ergänzt.

Erschöpfungen und Burnout sind häufige Erscheinungen in unserer Gesellschaft. Shiatsu unterstützt den Körper dabei sich wieder zu spüren, Energie zu tanken und Kräfte zu sammeln. Gleichzeitig können dadurch Grenzen wieder besser wahrgenommen und bewusst gesetzt, Stressfaktoren reduziert und Prioritäten gesetzt werden. Moxa kann hier die Shiatsu Behandlung ergänzen.

Schmerzen und Verspannungen, Migräne und Kopfschmerzen können mit dem tiefen, konkreten Druck von Shiatsu gelindert oder aufgelöst werden. Unterstützend kann hier auch mit Schröpfen oder Gua Sha gearbeitet werden.

Verdauungsbeschwerden und Menstruationsbeschwerden sind Zeichen einer körperlichen Disbalance. Shiatsu kann hier entlastend und lösend wirken. Ernährungstipps und Mittel aus der Hausapotheke, wie Ingwerkompressen, sind hier eine gute Ergänzung.

Manchmal erleben wir überfordernde Situationen, die  zu einem Trauma führen können. Trauma können uns psychisch belasten oder sich im Körper festsetzen. Shiatsu als ganzheitliche Körperarbeit kann helfen sich wieder zu spüren, Vertrauen in sich und die Welt zu gewinnen und körperliche Beschwerden zu lindern oder aufzulösen.

Man braucht für Shiatsu allerdings nicht immer einen konkreten Anlass. Shiatsu ist vor allem auch in der Vorsorge, zur Steigerng des eigenen Wohlempfindens und zur Entspannung sehr zu empfehlen. 

RUHELOSIGKEIT

 

STRESS

 

SCHLAFSTÖRUNGEN

 

ERSCHÖPFUNGSZUSTÄNDE

 

BURN OUT

 

TRAUMA

 

SCHMERZEN

VERSPANNUNGEN

 

MIGRÄNE

 

VERDAUUNGSBESCHWERDEN

 

MENSTRUATIONSBESCHWERDEN, PMS, REGELSCHMERZEN

 

GESUNDHEITSVORSORGE

 

WOHLBEFINDEN